Champ Chaos präsentieren Killer Instinct und feiern 10 Jahre im Viper Room

Fotos On Stage

Killer Instinct ist der Name der neusten Scheibe der Badner Metalheads von Camp Chaos. Diese neue Scheibe wurde am 06. Mai im Wiener Viper Room im Rahmen eines unvergesslichen Konzerts der Öffentlichkeit präsentiert. Was bei einer Release Show auch nicht fehlen darf – neben dem neusten Meisterwerk, versteht sich – sind befreundete Bands. Aus diesem Grund haben die fünf Chaosmusiker den Abend gemeinsam mit drei lokalen Gruppen bestritten. Blessed With A Curse, Sic Semper Tyrannis und Eyes in the Void hatten die Ehre, die Bühne des Viper Rooms für Camp Chaos vorzuwärmen.

Eröffnet wurde das musikalische Buffet des Abends von Blessed With A Curse. Die Band aus Schwechat präsentierte Post Hardcore von überraschender Qualität und begab sich auch mit dem ein oder anderen Track an die Grenzen des Genres. Zwischen Einflüssen von Pop Punk und Metalcore findet die Band ihren eigenen Sound, der mit etwas Feinschliff noch hohe Wellen in der heimischen Musikszene schlagen wird.

Sic Semper Tyrannis standen als zweite Band am Menü. In den 45 Minuten Melodic Metal spielten die Jungs die besten Songs ihres Debut-Albums Worlds Ablaze und genossen sichtlich jede Sekunde auf der Bühne. Mit einem neuen Gitarristen und einem Ersatzdrummer gelang es den vier Wienern nach nur einer gemeinsamen Probe, eine starke Show abzuliefern.

Als dritten Gang gab es mit Eyes in the Void Death Metal vom Feinsten für den ohnehin schon vollen Viper Room. Die Metalheads um Sänger Philip präsentierten mit einer spontanen Setlist Highlights aus ihren fast fünf Jahren Bandgeschichte.

Der Hauptgang des Abends waren natürlich Camp Chaos mit ihrem neusten Werk Killer Instinct. Mit Humor, Gastsängern und jede Menge Schwermetall gaben die sympatischen Jungs nicht nur neue Tracks, sondern auch alte Hits zum Besten. In ihren zehn gemeinsamen Jahren haben sie eine beachtlichte Fanbase angesammelt, welche sich die Release Show sicherlich nicht entgehen ließ. Ein neues Album veröffentlicht man ja nicht jeden Tag.