Spotlight: Gloria im Umlauf und Live

Fotos On Stage Spotlight

Viele kennen ihn aus dem Fernsehen: vielleicht noch von früher, aus neoParadise/ZDFNeo-Zeiten. Auch flimmert er heute regelmäßig mit seinem Langzeit-Partner Joko Winterscheidt durch das Abend-Programm des Bespaßungssenders ProSieben. Immer einen feixen Spruch auf den Lippen und Schabernack im Kopf mimt er den Lausbub der deutschen Show-Szene; von Circus Halli Galli über Duell um die Welt bis hin zu Ein Mann Eine Wahl.

Doch Klaas Heufer-Umlauf kann auch ganz andere Saiten aufziehen: Zusammen mit den Band-Kollegen Mark Tavassol (auch Bassist bei Wir sind Helden) geht er seiner anderen Liebe nach, der Musik. Und das eher leise, aber nicht kleinlaut. Beinahe sinnlich, aber nicht zu sentimental. Gloria ist eine Band, die vielleicht von der Showerfahrung ihrer Mitglieder profitieren mag, aber vor allem aus Leidenschaft für das musikalische Handwerk entstand.

Das zeigte die Band auch während ihrer Tour DA2017-18 im Wiener Flex.

Musik gegen Alltagsfrust

Freitag, 26. Januar – in Österreichs Hauptstadt waren Mächte am Werk, die in der Öffentlichkeit für Aufruhr sorgten. Trotzdem begab ich mich wagemutig mit Freunden vor die Tür, um Gloria live zu hören und zu sehen. Offen zugegeben: Ich war sehr gespannt, was uns erwarten würde – eine Band mit einer TV-Persönlichkeit als Sänger? Zwar hatte ich mich in ihre Studio-Alben wie Geister (2015) und Da (2017) schon reingehört und durchaus Gefallen daran gefunden, dennoch – Live war ja bekanntlich nochmal alles anders.

Emma6 geben den Takt vor für einen lauschigen Abend im Wiener Flex. ©zeroooc

Den Auftakt des Abends machte der Köln-Import Emma6. Pünktlich um neun hieß es dann Glanz und Gloria ist angesagt. Und so schien es auch zu Beginn ihres Auftrittes, dass Klaas den Showmaster und Journalist nicht ganz lassen konnte, als er das Gloria-Konzert zum Zeichen gegen den Burschenschaftsball in der Wiener Hofburg ausrief. Doch sobald er zum Mikrofon auf der Bühne griff, um die ersten Takte anzustimmen, fiel die Moderatoren-Attitüde von ihm ab. Es war klar, Gloria ist nun da – im Wiener Flex. Alles andere war wie verflogen. Er war nun Klaas, Lead-Sänger der deutschen Band Gloria.

Du kennst jetzt meine Art zu schreiben, doch kennst du meine anderen Seiten? – „Wie sehr wir leuchten“, Gloria (2014)

In den Texten ihrer Songs wie Immer noch da geben sie die Stimme der Vernunft, die der Alltags-Dystopie entgegensteht. Hoffnungsvolle Botschaften feinfühlig verpackt in Rock-Pop Manier erzählen Geschichten, die uns allen bekannt vorkommen. Der melancholische Blick auf die Realität, den Gloria in ihren Umrissen skizziert, steht so manchmal den ruhigen Basslines Tavassols, Gitarrenklängen und Percussions gegenüber. Auch die weichen Farben der Scheinwerfer taten ihr übriges, um für eine lauschige, gedankenverlorene Stimmung im Flex zu sorgen.

Vom Schwimmbad und Geister

Kennt ihr es, wenn Musik und Text einen richtig schön einwickeln und man sich rücklings in die Melodie fallen lassen möchte, wie in ein riesiges flauschiges Daunenkissen? Ja, so war das ungefähr. Die Gedanken fliegen mit, während die Atmung ganz ruhig geht – ProSieben und  ZDFNeo und all die Jokos dieser Welt waren vergessen.

Die Atmopshäre beim Wiener Gloria-Gig fühlte sich genau so an. ©zeroooc

Und das ist genau der Moment, der gute Live-Musik ausmacht: Die Liebe und Leidenschaft zur Musik ist fassbar spürbar. – Und das ist es auch, was Gloria besonders sympathisch macht und den Bandmitgliedern hoch angerechnet werden muss: Egal welcher Fame und Ruf ihrer Person vorauseilt, in diesem Augenblick auf der Bühne sind sie ganz und allein für Gloria da.

Lediglich die ein oder andere verschmitzte Anekdote zwischen den Liedern erinnerte entfernt daran, dass man diesen Kerl mit eingängiger Stimme doch auch aus dem Fernsehen kannte. Selbst nimmt das Klaas seinen Status als Person der Öffentlichkeit doch sichtlich mit Humor. So erzählte er von einem Zusammentreffen mit einem Unbekannten im Ruheraum eines Hallenbades, das darin gipfelte, dass der junge Herr letztendlich die restlichen Badegäste mit einem breiten Grinsen und Gloria via YouTube beschallte.

Doch wer die ganze Geschichte wissen will, der sollte sich beeilen und sich Tickets für die letzten Venues der DA2017-18 Tour schnappen! Bis 10. Februar ist Gloria nocht auf Siegeszug durch deutsche Konzerthallen mit Finale in Berlin. Mehr dazu auf der Facebook-Seite oder Homepage der Band!

Die Bilder zum Abend gibt’s für euch natürlich auch noch – klickt euch durch, genießt die Stimmung auf Pixel-Zelluloid und gönnt euch doch dazu auch noch einen Gloria-Song via spotify & Co.

Fotos von zeroooc
Folgt ihm auch auf steemit für mehr Fotos und auch fancy artsy Stuff und schaut auch bei unseren Freunden der guten Musik rockvideos.at vorbei!