Videopremiere der Bloodsucking Zombies From Outer Space

Stories

Ihr Kinderlein kommet haben sie gerufen und siehe da: sie sind gekommen. Am Dienstag luden die Bloodsucking Zombies from Outer Space zur Videopremiere und zum ungezwungenen Plausch ins Schikaneder Kino in Wien.

Präsentiert wurde das neue Video zum ABBA Klassiker Gimme! Gimme! Gimme!, der sich nicht nur auditiv, sondern auch visuell in neuem Gewand präsentierte. Ein großes Lob an Martin Faltermeier, der mit diesem Werk das Pop-Business mit all seinen Stereotypen und Klischees auf Film gebannt hat.“ Die Akteure: allesamt aus dem Freundeskreis der Band. Der Plot: Sex, Drugs and Gore!

Weihnachtlich zeigt sich auch das Gepäck von monkey. Labelboss Walter Gröbchen. Hat er doch das neue Album A bloody unholy X-Mess auf Vinyl gepresst im Gepäck. Frisch aus dem Presswerk, wie Kekse aus Omas Backofen.

Bloodsucking Zombies from Outer Space live © Bernd Gossi

© Bernd Gossi

Viele werden sich die Frage stellen: Ein Weihnachtsalbum voller Coverversionen? Die Erklärung ist simpel und doch etwas tricky. Das Album ist ein Querschnitt aus 10 Jahren Unholy X-Mess Jamboree; sozusagen dem Jahreshighlight im untoten Kalender, in dem sich die 4 Jungs immer den Spaß erlauben und ein Coverset vor ihrer eigentlichen Show zu spielen.

Die beiden Termine für das letzte Unholy X-Mess Jamboree am 16. und 17. Dezember in der szene Wien sind bereits ausverkauft. Wir werden für euch auf jeden Fall vor Ort sein und von beiden Tagen des Spektakels berichten.

Durch seine Adern pulsiert Rockmusik und er hängt an der Nadel, seit er als Kind in die Plattensammlung seines Vaters gefallen ist. In den frühen 80ern geboren, erlebte er den Abgesang der Schallplatte, die Hochzeit der Mixtapes und den Siegeszug der CD.